Neu
2024  |  SR/MA  |  EBP-ID: 22621

Interventionen bei Einschränkungen finanzieller Fähigkeiten infolge bestimmter Diagnosen: ein Scoping Review

Salsi S, Ariano E, Casey J et al. Financial Capability Interventions Used for Specific Diagnoses Related to Functional Impairment: A Scoping Review. American Journal of Occupational Therapy 2024; 78(1): 7801205060. doi: 10.5014/ajot.2024.050254.

Ziele der Arbeit

Sichtung der Literatur zu Interventionen zur Verbesserung der finanziellen Fähigkeiten für Menschen mit erworbenen funktionalen Schädigungen und Schwierigkeiten im Bereich Regelung von Finanzen. Gesucht wurde nach Artikeln zu erworbener Hirnschädigung, Multipler Sklerose, Mild Cognitive Impairment (MCI) oder Demenz, psychischen Erkrankungen und HIV/AIDS. 

Forschungsfrage/Endpunkte/Hypothesen

Dieser Scoping Review soll einen Überblick über Bestandteile von Interventionen geben, klären, ob ein systematischer Review zum Thema bereits sinnvoll wäre, Forschungslücken und Ansatzpunkte für die künftige Forschung aufzeigen.

Die komplette Studienzusammenfassung mit den Ergebnissen der Studie ist nur für DVE-Mitglieder sichtbar. Loggen Sie sich HIER ein, um Zugriff auf alle Inhalte zu erhalten.

Hinweis zu den Fachbegriffen

Erklärungen der EBP-Fachbegriffe finden Sie im Glossar.

Keywords

Keyword 1: mehrere Fachbereiche

Keyword 2: Einschränkungen finanzieller Fähigkeiten

Keyword 3: unterschiedliche Interventionen

Weitere: Abhängigkeitssyndrom/Sucht, Aktivitäten (ICF), Aktivitäten und Teilhabe (ICF), ältere/alte/(hoch-)betagte Menschen, Assistenzsysteme, Aufbau von Geldanlagen / Einsparungen, Beratung/Coaching, degenerative neurologische Erkrankung, Demenz, Drogenabhängigkeit/-missbrauch, Edukation/Schulung, Einschränkungen finanzieller Fähigkeiten, Einstellungen, Einzeltherapie, ergotherapeutische Interventionen, Ergotherapie, Erwachsene, erworbene Hirnschädigung, Fertigkeitentraining, Gruppentherapie, Hirnschädigung/-verletzung, HIV-Infektion/AIDS, interdisziplinär, Kontextfaktoren, Medikamentenabhängigkeit/-missbrauch, mehrkomponentige Intervention, Mild Cognitive Impairment (MCI), multidisziplinär, Multiple Sklerose, Neurologie, neurologische Erkrankung, neurologische Rehabilitation, personbezogene Faktoren (ICF), Psychiatrie/Psychosomatik/Sucht, psychiatrische Rehabilitation, Regelung finanzieller Angelegenheiten, Schlaganfall, Scoping Review, stellvertretende Zahlungsempfänger:innen, Strategien, metakognitive, Überprüfung der finanziellen Angelegenheiten, Umweltanpassung, Verhalten, Wissen, Ziele setzen

Filter

Diagnose(n)/Symptomatik

Neurologische Erkrankungen
  • Hirnschädigungen (z.B. Schlaganfall, Entzündliche Erkrankungen, Zerebralparese)
  • Demenz, MCI (Mild Cognitive Impairment), Amnesie
  • Neurodegenerative Erkrankungen (z.B. Parkinson-Syndrome, Multiple Sklerose, ALS, Dystonien)
Psychische/psychosomatische Erkrankungen, Verhaltensstörungen
  • Affektive Störungen (z.B. Bipolare Störung, Depression)
  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen)
  • Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen (z.B. Phobien, Zwang, dissoziative Störungen)
  • Verhaltensauffälligkeiten, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Sucht (z.B. Essstörungen, ADHS)
  • Andere psychische/psychosomatische Erkrankungen
Sonstige
  • Multimorbidität, Palliativversorgung, Schmerzen, HIV/AIDS

Altersgruppe(n)

  • Erwachsene
  • ältere/alte/(hoch-)betagte Menschen

Zielgruppe(n)

  • Patient:innen/Klient:innen

Interventionen

Umweltanpassung, Kompensation, Adaptation
  • Hilfsmittelanpassung, -versorgung, -beratung, -training (inkl. Schienen, Orthesen)
  • Umweltanpassung (z.B. von Wohnraum, Schule, Arbeitsplatz, Universal Design)
Beratung, Edukation, Schulung
  • Beratung, Schulung, Coaching, (Psycho-)Edukation
  • Verhaltenstherapeutische/-bezogene Interventionen
Spezifische Aktivitäten (Training von Betätigungsfertigkeiten, Restitution)
  • Training instrumenteller ADL (z.B. Haushalts-, Schreibtraining, AOT)

Berufsgruppe(n)

  • Ergotherapie beteiligt